Der Schlüssel zu einer nachhaltigen Energiezukunft liegt in der Fähigkeit zur Erneuerung. Deshalb investieren wir in erneuerbare Energien, in intelligente Energielösungen und fördern gezielt Innovationen. Durch den nachhaltigen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen stellen wir gemeinsam mit unseren Partnern, Kundinnen und Kunden sicher, dass auch nachfolgende Generationen unsere Energieressourcen nutzen und vom Reichtum an Lebensvielfalt profitieren können.

Aktuelle Medienmitteilungen

  • 23. November 2020

    Der Stadtrat passt die Förderbeiträge für Wärmepumpen und Anschlüsse an Wärmeverbunde der kantonalen Förderung an und erhöht die Beiträge im Vergleich zu den kantonalen Ansätzen deutlich. Neu werden Pauschalbeiträge ausbezahlt. Die neuen Regelungen gelten bis zum Inkrafttreten des kantonalen Energiegesetzes und verstärken die Anreize zum Ersatz von Heizungen mit fossilen Brennstoffen.

    Weiterlesen
  • 10. November 2020

    Ende November 2020 werden an die vierzig Weihnachtsbeleuchtungen in der Stadt Zürich, allen voran «Lucy» an der Bahnhofstrasse, die Vorweihnachtszeit illuminieren. Erstmals werden die Weihnachtsbeleuchtungen am Donnerstag, 19. November 2020 um 16 Uhr eingeschaltet und leuchten bis zum 6. Januar 2021.

    Weiterlesen
  • 04. November 2020

    Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat eine Anpassung des Tarifs Ersatzenergie. Dieser gilt für die Belieferung von Kundinnen und Kunden, welche die Möglichkeit des Netzzugangs beansprucht haben, jedoch keinen gültigen Liefervertrag besitzen.

    Weiterlesen
  • 26. Oktober 2020

    Nach nur 16 Monaten Bauzeit werden diesen Oktober die ersten Liegenschaften mit umweltfreundlicher Wärme aus dem Energieverbund Altstetten und Höngg beliefert. Der grösste Verbund seiner Art in der Schweiz leistet einen bedeutenden Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Fossile Energien werden durch Energien aus gereinigtem Abwasser und der Klärschlammverwertung des Klärwerks Werdhölzli abgelöst. Im Endausbau werden jährlich bis zu 13 Millionen Liter Heizöl eingespart, was einer Verminderung von rund 30'000 Tonnen CO2-Emissionen bedeutet. Die Nutzung regionaler Energiequellen mindert zudem die Auslandsabhängigkeit und behält die Wertschöpfung in der Region.

    Weiterlesen
  • 27. September 2020

    Die Stimmberechtigten der Stadt Zürich haben am 27. September dem Objektkredit von 167,44 Millionen Franken für die Instandsetzung und die Optimierung des ewz-Areals Herdern mit einem Ja-Anteil von 88,2 % deutlich zugestimmt. Geschäftsleitung und Mitarbeitende danken für das Vertrauen.

    Weiterlesen