Die technische und wirtschaftliche Effizienz von Photovoltaikanlagen haben sich in den letzten Jahren stetig verbessert und Solarstrom vom Dach ist sehr attraktiv geworden. Für Personen ohne eigene Anlage hat ewz 2014 das Produkt ewz.solarzüri lanciert, welches ein einzigartiges Beteiligungsmodell für Photovoltaikanlagen darstellt. Für eine  Einmalzahlung von 250 Franken kaufen Kundinnen und Kunden ein Quadratmeter einer Anlage und erhalten jährlich 80 Kilowattstunden Solarstrom über 20 Jahre.

 

Seit 2014 ein Erfolgsmodell

Die erste Photovoltaikanlage auf dem Schulhaus Buchlern in Zürich Altstetten war innert wenigen Tagen ausverkauft. Inzwischen konnte ewz über 2500 Kundinnen und Kunden an insgesamt elf Solarzüri-Anlagen auf städtischen Gebäuden beteiligen. Aufgrund der nach wie vor hohen Nachfrage sind drei weitere Photovoltaikanlagen auf den Schulhäusern Herzogenmühle, Langmatt und Luchswiesen mit insgesamt 3 350 Quadratmeter geplant. Je nach Nachfrage wird ewz zusammen mit Immobilien Stadt Zürich weitere Standorte prüfen bzw. Solaranlagen planen.

 

Einfache Bestellung

Die Anlagen werden gebaut, sobald alle Quadratmeter der jeweiligen Anlage verkauft sind. Interessierte Mieterinnen und Mieter können unter www.ewz.ch/solarzüri die gewünschte Anzahl Quadratmeter bestellen und dabei auch ihre Präferenz für den Standort angeben. Auch werden sie über den Bau der Anlage auf der Solarzüri-Plattform laufend informiert.

 

Langjährige Erfahrung als Solarstromanbieter

Schon 1996 hat ewz als einer der ersten Energieversorger eine Solarstrombörse eingeführt, wodurch in der Stadt Zürich die ersten Solaranlagen gebaut wurden. Mit verschiedenen Stromprodukten wie ewz.solarzüri, ewz.meinsolar oder ewz.solarsplit setzt ewz sein Engagement im Solarbereich weiter fort und will damit allen Kundinnen und Kunden unabhängig von der Wohnsituation das passende Angebot anbieten.