Engagierte «ewz-on»-Spielerinnen und Spieler haben sich heute am Sechseläutenplatz, auf der Münsterbrücke sowie auf der ETH-Polyterrasse getroffen. Mit einem «Swipe», einer Wischbewegung über das Smartphone-Display, schalteten sie gemeinsam die Beleuchtung von rund 50 öffentlichen Gebäuden und Wahrzeichen der Stadt Zürich – unter anderem die des Landesmuseums, der Münsterbrücke und des Grossmünsters – für 5 Minuten ab.

Mit dem Abstellen der Festbeleuchtung verfolgt ewz – wie schon mit der Aktion «5 vor 12» bei der öffentliche Uhren still standen – das Ziel, für mehr Nachhaltigkeit im Alltag zu sensibilisieren. Die Mixed-Reality-Elemente bei «ewz-on» ermöglichen dies auf spielerische Weise und machen ein komplexes Thema wie Energie on- und offline erlebbar.

Weitere Informationen zum Game, welches noch bis 19. September gespielt werden kann, finden Sie unter www.ewz-on.ch