Swissgrid und ewz haben im zweiten Quartal 2021 ein neues Pilotprojekt in Verbindung mit der Crowd Balancing Platform Equigy begonnen. Mit dem Projekt wird ein innovativer Ansatz für die zukünftige Nutzung von dezentralen Energiequellen und Verbrauchern, wie Heimbatteriespeicher, Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen oder Elektro-Mobilität, für die Bedürfnisse des Übertragungs- und Verteilnetzes entwickelt und getestet.

+++ Gemeinsame Medienmitteilung von ewz und Swissgrid +++

Die Zusammenarbeit zwischen der Übertragungsnetzbetreiberin (ÜNB) Swissgrid und den verschiedenen Verteilnetzbetreibern (VNB) spielt schon heute eine wichtige Rolle innerhalb des Schweizer Stromsystems. Zukünftig wird ihr voraussichtlich noch eine grössere Bedeutung zukommen. Swissgrid und ewz (zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft Smart Grid Solutions AG) führen aus diesem Grund gemeinsam ein Pilotprojekt in Verbindung mit der Crowd Balancing Platform Equigy durch. 

Der Fokus des Pilotprojekts liegt darauf, festzustellen, wie flexible Energiequellen und Verbraucher wie beispielsweise Heimbatteriespeicher, Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen oder Elektro-Mobiltiät effizient genutzt werden können, um Systemdienstleistungen für das Übertragungs- oder das Verteilnetz zu erbringen. Dies mit dem Ziel, diese vorhandenen Flexibilitäten im Stromnetz für den Dienst nutzbar zu machen, welcher der Sicherheit des Gesamtsystems den grössten Nutzen bringt. Equigy gewährleistet den Teilnehmern des Projekts einen sowohl sicheren als auch transparenten Austausch von Daten und Informationen. Darüber hinaus bietet die Blockchain Technologie von Equigy die Möglichkeit, Geschäftsprozesse, die sich aus der Zusammenarbeit der Verteil- und Übertragungsnetzbetreiber ergeben, in erheblichem Masse zu automatisieren. Die Koordination und Effizienz werden dadurch nachhaltig verbessert. 

Das Pilotprojekt besteht aus zwei Phasen: einer Vorbereitungs- und einer Durchführungsphase. Während der Vorbereitungsphase werden die Rahmenbedingungen und die Businessanforderungen für die Zusammenarbeit aller Akteure – dem VNB, dem ÜNB und dem Aggregator, der die flexiblen Ressourcen bewirtschaftet – ausgearbeitet. In der anschliessenden Durchführungsphase werden diese Anforderungen in der Entwicklung einer Pilot-Software umgesetzt. Diese ermöglicht es, Tests der entsprechenden Koordinierungsprozessse auf der Equigy Plattform durchzuführen. Das Pilotforschungsprojekt ist im zweiten Quartal 2021 gestartet und wird voraussichtlich bis Mitte des zweiten Quartals 2022 abgeschlossen.

Equigy – Crowd Balancing Platform

Die Blockchain-basierte Crowd Balancing Platform Equigy intensiviert die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene und schafft eine Standardisierung für die Integration von kleinen, dezentralen Einheiten in den Netzregelungsprozess. Damit trägt die Plattform wesentlich zur Netzstabilisierung bei und steigert die Effizienz im Regelenergiemarkt. 

Equigy wurde im April 2020 als Konsortium der Übertragungsnetzbetreiber Swissgrid, TenneT (Deutschland/Niederlande) und Terna (Italien) gegründet. Im Dezember 2020 wurde daraus ein Joint Venture. Im Februar 2021 ist der österreichische Übertragungsnetzbetreiber APG dem Joint Venture beigetreten.

Thöme Jeiziner

Thöme Jeiziner

Mediensprecher

Telefon
+41 058 319 20 20
E-Mail
medien@ewz.ch

Swissgrid

Medienstelle

Telefon
+41 58 580 31 00
E-Mail
media@swissgrid.ch