Im schönen Bergell auf 2'165 m ü. M. bauen wir die erste hochalpine Solaranlage der Schweiz. Sie ist an der Albigna-Staumauer angebracht und bringt eine bessere Auslastung und mehr Effizienz wegen der Kälte. Mit ewz.solargrischun können Sie sich an dieser Solaranlage beteiligen und pro gekauften Quadratmeter Solarpanel eine fixe Menge Solarstrom beziehen. Und zwar 20 Jahre lang. Sie leisten damit einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

Gute Gründe für Ihre Beteiligung

Aktiver Beitrag

Sie beziehen den Strom aus einer Anlage, die Umwelt und Klima schont und weder radioaktive Abfälle noch nukleare Risiken generiert. Sie tragen also aktiv zur Energiewende bei.

20 Jahre profitieren

Für einmalige CHF 560.– pro 1 m² Solarpanel beziehen Sie 20 Jahre lang 180 kWh Strom. Die kleinste Verkaufseinheit ist ein halber m², die grösste 5 m². Der Solarstrom wird Ihnen auf Ihrer Stromrechnung gutgeschrieben.

Stabiler Preis

Die Preisstabilität über einen Zeitraum von 20 Jahren gibt Ihnen Sicherheit und reduziert den Betrag Ihrer Stromrechnung auf Dauer.

Garantierte Rückgabe

Keine Sorge: Falls Sie aus dem Versorgungsgebiet von ewz wegziehen, kaufen wir Ihnen Ihre Solarpanels verlustfrei ab. 

Mehr Effizienz dank Albedo-Effekt

Die Idee, eine Photovoltaikanlage im alpinen Raum zu realisieren, war gewagt. Da die Resultate des Pilotprojekts vom Mai 2018 aber über den Erwartungen lagen, war der Entscheid zum Bau der ersten hochalpinen Solaranlage an der Albigna-Staumauer gefallen. Nach Fertigstellung wird die Anlage rund 500 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen. Verglichen mit einer gleich grossen Anlage im Flachland entspricht das einer Ertragssteigerung von 25 Prozent. Zu verdanken haben wir das der besseren Sonneneinstrahlung, den kühleren Temperaturen und der Reflektion der Sonnenenergie durch das Wasser des Albignasees sowie den Schnee, der in dieser Höhe oft bis in den Sommer hinein liegen bleibt. Dieses Phänomen nennt man Albedo-Effekt. Er gilt in der Klimatologie als mitverantwortlich für die Erderwärmung. 

ewz.solargrischun TestIcon

Merkmale
Einmalig CHF 560.– pro Quadratmeter bezahlen und 20 Jahre Solarstrom beziehen.
Herkunft
Schweiz
Zusammensetzung
Preis
CHF/Monat

Steigen Sie mit uns auf zur Albina-Staumauer

Die erste hochalpine Solaranlage der Schweiz wird 1280 Solarpanels umfassen und 500 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen. Damit lassen sich 210 Haushalte mit nachhaltig produziertem Strom versorgen.

Häufige Fragen

Private Haushalte und KMU in der Stadt Zürich oder im Kanton Graubünden, die das ewz-Verteilnetz nutzen und einen Jahresverbrauch von weniger als 100 MWh pro Verbrauchsstätte haben. Mehr über ewz.solargrischun

Sie erhalten das Recht, Solarstrom aus einer neuen modernen Solarstromanlage im Kanton Graubünden zu beziehen. Dabei können Sie virtuelle Quadratmeter erwerben. Jeder Quadratmeter entspricht einem fixen Bezug von 180 kWh Solarstrom pro Jahr über die Dauer von 20 Jahren. Mehr über ewz.solargrischun

Sie können maximal 5 Quadratmeter oder 900 kWh pro Jahr erwerben. Sollten Sie eine grössere Menge bestellen, prüft ewz Ihre Anfrage gerne unter Berücksichtigung Ihres Jahresstromverbrauchs. Wenn mehr Solarstrom bezogen als verbraucht wird, verfällt die überschüssige Menge Solarstrom. Mehr über ewz.solargrischun