1. Einleitung

ewz baut eine Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) Die Kundin oder der Kunde will sich an der PV-Anlage beteiligen und erwirbt den künftig in dieser PV-Anlage erzeugten Solarstrom während der technischen Lebensdauer der PV-Anlage durch Bezahlung eines einmaligen Kostenbeitrages (nachfolgend «Preis»). Der erworbene Anspruch auf Solarstrom wird der Kundin oder dem Kunden auf der Stromrechnung gutgeschrieben.

2. Abschluss des Vertrages

Wenn die Kundin oder der Kunde Solarstrom mit dem ewz-Bestelltalon bestellt, entstehen noch keine Rechtsansprüche und es kommt noch kein Vertrag zu Stande. Der Vertrag zwischen ewz und der Kundin oder dem Kunden kommt erst zu Stande, wenn die Kundin oder der Kunde nach Bestätigung durch ewz den Rechnungsbetrag einbezahlt hat.

3. Voraussetzungen für Kauf/Belieferung von ewz.solargrischun

Die Kundin oder der Kunde kann sich an der Solar-anlage beteiligen, wenn sie oder er die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

  • Sitz oder Wohnsitz in der Stadt Zürich oder dem Kanton Graubünden,
  • Nutzung des ewz-Verteilnetzes und
  • Jahresverbrauch von weniger als 100 MWh pro Verbrauchsstätte.

Bis zur vollständigen Strommarktöffnung in der Schweiz hat die Kundin oder der Kunde diese Voraussetzungen auch während der Belieferung zu erfüllen, ansonsten die Belieferung eingestellt wird.

4 Kaufgegenstand

Durch Bezahlung des Preises erwirbt die Kundin oder der Kunde eine feste Menge Solarstrom aus einer bestimmten PV-Anlage während der Vertragsdauer (nachfolgend «ewz.solargrischun»).

Die feste Menge Solarstrom bestimmt sich unabhängig von betrieblichen Einflüssen aufgrund einer Fläche in Quadratmetern der PV-Anlage. Ein Quadratmeter PV-Anlage entspricht einem festen Anspruch auf eine bestimmte Anzahl kWh Solarstrom pro Jahr während der Vertragsdauer. Die Anzahl kWh Solarstrom, die jährlich gutgeschrieben wird, ist auf dem Bestelltalon vermerkt.

5. Liefermodalitäten

ewz liefert ewz.solargrischun durch Strom-Gutschrift auf der ewz-Stromrechnung der Kundin oder des Kunden zu Zeiten des Hochtarifes. Wenn die Strom-Gutschrift grösser ist als der Jahres-verbrauch zu Zeiten des Hochtarifes, schreibt ewz die überschüssige Menge ewz.solargrischun zu Zeiten des Niedertarifes gut. Wenn die Kundin oder der Kunde in einem Jahr insgesamt weniger Strom verbraucht als der Anspruch auf ewz.solargrischun in einem Jahr, dann verfällt die überschüssige Menge. Die Gutschrift reduziert die Bezugsmenge des von der Kundin oder dem Kunden gewählten Standard-stromproduktes für die Energielieferung.

6. Netznutzungsentgelt

Mit der Bestellung von ewz.solargrischun bezieht die Kundin oder der Kunde Energie aus einer bestimmten PV-Anlage. Sie oder er schuldet weiterhin das Netznutzungsentgelt inkl. aller Abgaben.

7. Vertragsdauer

ewz liefert ewz.solargrischun während 20 Jahren seit Inbetriebnahme der PV-Anlage. ewz legt das Inbetriebnahmedatum der spezifischen Anlage in der Bestätigung für alle Kundinnen und Kunden einheitlich fest.

8. Rechnungsstellung, Fälligkeit und Verzug

ewz stellt der Kundin oder dem Kunden den Preis für ewz.solargrischun in Rechnung. Die Rechnung von ewz ist innert 30 Tagen seit Rechnungsdatum fällig.

9. Umzug innerhalb der Netzgebiete des ewz

Bei einem Umzug innerhalb der Stadt Zürich oder innerhalb des ewz-Verteilnetzgebiets im Kanton Graubünden erhält die Kundin oder der Kunde weiterhin die Strom-Gutschrift von ewz.solargrischun auf der ewz-Stromrechnung.

10. Auszug aus dem Netzgebiet des ewz

Wenn die Kundin oder der Kunde aus der Stadt Zürich oder aus dem ewz-Verteilnetzgebiet im Kanton Graubünden auszieht, hat sie oder er das Recht, den Anspruch auf künftige Lieferungen von ewz.solargrischun an ewz jeweils per 01. Januar zu verkaufen (nachfolgend «Rücknahmegarantie»).

Der Kaufpreis errechnet sich aufgrund des von der Kundin oder des Kunden bezahlten Preises für ewz.solargrischun und der noch nicht verfallenen Vertragsdauer, d.h. nach Ablauf von 10 Jahren beträgt der Kaufpreis noch die Hälfte des von der Kundin oder des Kunden ursprünglich bezahlten Preises für ewz.solargrischun.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für dieses Vertragsverhältnis gilt schweizerisches Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich.