ewz präsentiert am diesjährigen Züri Fäscht die erste öffentliche Drohnenshow in der Schweiz. Dabei fliegt ein intelligenter Schwarm von 150 Spezialdrohnen in immer wieder neuen Formationen und unterschiedlich leuchtenden Farben, die sich passend zur Musik in 3D-Bilder über dem Zürcher Nachthimmel bewegen. Dafür wurde eine individuelle Choreografie entwickelt, die Sujets vom Zürcher Volksfest sowie der Zukunft von erneuerbaren Energien zeigt und miteinander verbindet. Denn wie das Züri Fäscht 2019 wird auch die von ewz gesponserte Drohnenshow mit 100 Prozent Naturstrom versorgt.

Die ewz-Drohnenshow wird in Zusammenarbeit mit der Agentur JEFF Zürich und der Firma SKYMAGIC aus England und Singapur ermöglicht. Eine schwimmende Plattform im Zürichseebecken, die fest verankert und verbojt ist, dient den Drohnen als Startrampe. Während der Show werden die Drohnen mittels Flugsteuerungssoftware per Funk von einem Zentralrechner aus gesteuert. In der von der Wasserschutzpolizei abgesperrten Zone auf dem Zürichsee fliegen die Drohnen in 120 Meter Höhe und in einer 500 Meter weiten Distanz zum Publikum. Der Stromverbrauch aller vier ewz-Drohnenshows beläuft sich auf 45 kWh, was etwa dem Energieverbrauch einer 300 Kilometer langen Fahrt mit einem E-Auto entspricht.

Flugzeiten ewz-Drohnenshow.

Die Shows finden am Freitag, 5. und Samstag, 6. Juli 2019 jeweils von 00.15-00.25 Uhr und 02.15-02.25 Uhr statt. Falls diese bei schlechter Witterung an den geplanten Tagen nicht starten können, ist ein Ersatztermin am Sonntagabend, 7. Juli 2019 von 22.00-22.10 Uhr vorgesehen.

100 Prozent Naturstrom am Züri Fäscht 2019.

ewz versorgt das diesjährige Züri Fäscht vollständig mit 100 Prozent Naturstrom. Neben den 660 Ständen (70 Chilbi-Betriebe, 180 Festwirtschaften, 60 Musikbühnen und 350 Marktstände) müssen diverse Anschlüsse für das Organisationskomitee insbesondere in den Bereichen Sicherheit und Logistik wie mobile WC-Anlagen, Bühnen und Sicherheitsscreens mit Strom versorgt werden. Der dafür notwendige Strom wird von 45 fixen und zwei mobilen Trafostationen eingespiesen. Insgesamt sind 404 Verteilerkästen (337 bis 125 Amper und 67 ab 125 Amper) im Einsatz und es werden fast 13'000 Meter Kabel in diversen Grössen und Längen verlegt.

Der Energieverbrauch des gesamten Züri Fäscht 2019 wird sich auf circa 210'000 kWh belaufen, was einem jährlichen Stromverbrauch von etwa 60 Vier-Personen Haushalten à 3500 kWh entspricht.

Hinweis an die Redaktionen:

Interessierte Journalistinnen und Journalisten haben die Möglichkeit am Dienstag, 2. Juli ab 18.00 Uhr bei den Probeflügen der Drohnen dabei zu sein und mit Vertretern vom Züri Fäscht, SKYMAGIC, JEFF und ewz Interviews zu führen. Bitte melden Sie sich unter medien@ewz.ch an.

Links:

Weitere Informationen zur ewz-Drohnenshow und zum Engagement von ewz beim Züri Fäscht 2019 unter: www.ewz.ch/zürifäscht