Fischermaetteli_neu_3000x2000

Arealentwicklung Fischermätteli

Zum Seiteninhalt

Arealentwicklung Fischermätteli

Burgdorf BE.

2021 wird das neue Quartier Fischermätteli mit zehn Mehrfamilienhäusern im Minergie-A-ECO-Standard fertiggestellt. Die Bauten zeichnen sich durch eine positive Energiebilanz und hohen Wohnkomfort aus. Gebaut wird CO₂-neutral mit Schweizer Holz.

Innovative Arealentwicklung 2.0.

Minergie-A-zertifizierte Gebäude wie im neuen Quartier Fischermätteli haben eine positive Energiebilanz: Der Aufwand für Raumwärme, Wassererwärmung, Lufterneuerung, sämtliche elektrischen Geräte sowie die Beleuchtung muss durch eigens produzierte erneuerbare Energien gedeckt werden. Minergie-ECO definiert die hohen Baustandards rund um eine gesunde, ökologische Bauweise, die sich direkt auf den Wohnkomfort auswirkt.

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Kunden haben wir eine integrale, ganzheitliche Energielösung entwickelt, welche die hohen Anforderungen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Nachhaltigkeit erfüllt. Mit der Finanzierung übernimmt ewz zudem das Investitions- und Betriebsrisiko. Durch die gezielte Vernetzung/Kombination einzelner Systemkomponenten und Dienstleistungen schaffen wir ökologische und ökonomische Mehrwerte über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie.

Unsere Energielösung.

Areal-Wärmenetz:
Die zehn Wohngebäude mit insgesamt 169 Wohnungen sowie das Gemeinschaftszentrum werden an das neue Areal-Wärmenetz angeschlossen. Energieträger für die Heizzentrale (550 kW) sind CO₂-neutrale Holzpellets aus regionaler Produktion. Die intelligente Beschickung des Pellet-Fördersystems senkt den Verbrauch und sorgt für eine effiziente Wärmeproduktion.

Photovoltaik-Lösung:
Zehn Photovoltaik-Anlagen mit monokristallinen Hochleistungsmodulen (714 kWp) produzieren Solarstrom für die Wohnungen und die E-Mobility-Ladestationen. Und mit dem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) ist die Abrechnung der individuellen Solarstrombezüge einfach und übersichtlich. Das System steuert gleichzeitig auch die Optimierung des Eigenverbrauchs innerhalb des Areal-Stromnetzes.

E-Mobility-Ladestationen:
Im öffentlichen Bereich erstellen wir fünf E-Mobility-Ladestationen mit kontaktloser Abrechnung direkt auf die Stromrechnung der Stockwerkeigentümerin bzw. des Stockwerkeigentümers. Das System wird auf einen künftigen Ausbau mit weiteren E-Mobility-Ladestationen ausgelegt.

Multimedien-Nebenkostenabrechnung:
Für die individuellen Abrechnungen von Wärme, Warmwasser, Kaltwasser, Abwasser, Strom (eigener Solarstrom und Netzbezug) und E-Mobility installieren und betreiben wir insgesamt 800 Zähler.

Bereitschaftsdienst rund um die Uhr:
Nach der Inbetriebnahme stellen die von ewz beauftragten Spezialistinnen und Spezialisten den Betrieb und die Instandhaltung der technischen Anlagen (HLKSE) für mehr als 20 Jahre sicher. Die Verfügbarkeit wird durch eine Fernüberwachung und unseren 24/7-Bereitschaftsdienst gewährleistet.

Energiemonitoring und Betriebsoptimierung:
Mit unserem Energiemonitoring lassen sich aus den regelmässigen Reportings wirtschaftliche und ökologische Kennzahlen ableiten und Potenziale zur Effizienzsteigerung evaluieren.

  • 550 kW
    Wärmeleistung mit Holzpellets
  • 700 kWp
    PV-Leistung für den Eigenverbrauch
  • 800
    Zähler für eine intelligente Verrechnungslösung
  • 5
    E-Mobility-Ladestationen
  • 100%
    CO₂-neutral
Telefon Icon
Kontaktieren Sie uns
×
Ihr Anliegen. Unser Kontakt.
Anrede
Spam-Filter
Um Spam-Nachrichten zu verhindern, beantworten Sie bitte die folgende Frage: